NNA News for civil society

Digitaler Spatenstich für Erweiterungsbau der UW/H in Holz-Hybridbauweise

Sa, 23 Mai 2020 | Von NNA Mitarbeiter

Die Uni Witten Herdecke will eines der „nachhaltigsten Universitätsgebäude Deutschlands“ bauen. Die Vorproduktion der Teile und eine smarte Koordination soll das Aufstellen der Holzkonstruktionen auf nur vier Monate verkürzen.


Prof. Dr. med. vet. Jan Ehlers (Vizepräsident), Prof. Dr. med. Martin Butzlaff (Präsident) und Dipl. oec. Jan Peter Nonnenkamp (Kanzler) freuen sich auf eines der „nachhaltigsten Universitätsgebäude Deutschlands.“
Foto> www.uni-wh.de

WITTEN-HERDECKE (NNA) – Mit einem digitalen Spatenstich, der auf youtube mitvollzogen werden kann, hat die Universität Witten/Herdecke (UW/H) den Baubeginn ihres Erweiterungsbaus begangen. „Wir freuen uns sehr auf eines der nachhaltigsten Universitätsgebäude Deutschlands. Bisher liegen wir voll im Zeitplan und hoffen, dass dies trotz Corona-Krise so bleiben wird“, sagt der Kanzler der Uni, Jan Peter Nonnenkamp.

Nach den Entwürfen des Berliner Architektenbüros Kaden+Lager soll bis im Spätsommer/Frühherbst 2021 ein dreigeschossiges Gebäude in Holz-Hybridbauweise entstehen, das als Bindeglied der Bestandsbauten des Unicampus konzipiert wurde. Der Erweiterungsbau enthält neben Seminar-, Büro- und Verwaltungsräumen auch die Bibliothek, Veranstaltungsräume für Wissenschaft, Kunst und Kultur sowie ein Café. Ganz im Zeichen der Nachhaltigkeit steht das Lowtech-Energiekonzept des Gebäudes, es arbeitet mit einem Blockheizkraftwerk.

Den Auftrag für den schlüsselfertigen Neubau samt Planung und Außenanlagen mit einer Auftragssumme von rund 22 Millionen Euro hat die Holzbauspezialistin ZÜBLIN Timber GmbH, Aichach, übernommen. Noch im Mai wird auf der Baustelle das Fundament gegossen. Parallel dazu werden jetzt die Holzbauteile millimetergenau im bayerischen ZÜBLIN-Werk vorgefertigt. Anfang August kommen die Modulteile hinzu. „Wir verbauen dann insgesamt etwa 1.200 Kubikmeter zertifiziertes Holz, wobei jeder Kubikmeter eine Tonne CO2 bindet. Durch die Vorproduktion der Teile und eine smarte Koordination der beteiligten Fach-Handwerker verkürzen wir das Aufstellen und Montieren der Holzkonstruktionen auf nur vier Monate, sodass der Rohbau vor Wintereinbruch fertig ist“, so Bauleiterin Theresa Fischer von ZÜBLIN Timber.

Flexibler Bau

In den Innenräumen des Gebäudes liegt der Fokus auf Offenheit und Kommunikation, aber es werden auch Rückzugsorte zum konzentrierten Arbeiten geboten. Zudem können alle Räumlichkeiten flexibel und schnell an unterschiedliche Nutzungsanforderungen angepasst werden. Dachterrassen und ein neugestalteter Freiraumbereich mit Campusplatz und -park sollen die Aufenthaltsqualität für die Studierenden der UW/H erhöhen.

Das Architekturbüro Kaden+Lager ist Vorreiter auf dem Gebiet des innerstädtischen Holzbaus. Kaden+Lager wurde 2014 von Tom Kaden und Markus Lager gegründet. Neben verschiedenen Wohnungsbauprojekten in Berlin, Hamburg und München engagieren sich Kaden+Lager zunehmend auf dem Gebiet des Bildungsbaus.

ZÜBLIN Timber, eine Tochtergesellschaft der Stuttgarter Ed. Züblin AG, steht für anspruchsvolle und zukunftsweisende Lösungen im Holzingenieurbau.

Die UW/H nimmt seit ihrer Gründung 1982 eine Vorreiterrolle in der deutschen Bildungslandschaft ein: als Modelluniversität mit rund 2.600 Studierenden steht die UW/H in den Bereichen Gesundheit, Wirtschaft und Kultur für eine Reform der klassischen Universität. Wissensvermittlung geht an der UW/H immer Hand in Hand mit Werteorientierung und Persönlichkeitsentwicklung.

END/nna/nh

Bericht-Nr.: 200523-01DE Datum: 23. Mai 2020

© 2020 Nexus News Agency. Alle Rechte vorbehalten.